Das Thema des Alters unserer Lieblinge ist sehr interessant. Ein oft erwähntes Thema. Wichtig ist zu wissen, in welcher Lebensphase sich gerade unser vierbeiniger Kamerad befindet, damit wir die Gesundheitspflege und Ernährung anpassen können. Obwohl die Berechnung auf den ersten Blick einfach aussehen kann, ist es nicht so. Wie berechnet man das Alter der Haustiere richtig?

Nicht alle Hunderassen altern gleich. Die Berechnung ist bei den Rassen unterschiedlich

Ein Welpe im Alter von zwei Monaten entspricht dem Alter eines zwei Jahre jungen Kindes. Ein einjähriger Hund hat ungefähr das Alter eines sechszehnjährigen jungen Mannes. Zweijährige Hunde sind wie Vierundzwanzigjährige Menschen.

Im dritten Jahr haben Hunde das Alter eines dreißigjährigen, danach verlangsamt sich jedoch das Altern. Umgerechnet auf das menschliche Alter sind Hunde um die 5-6 Jahre älter. Dies ist jedoch nach Rasse und Größe des Hundes unterschiedlich. Kleinere Hunde bis 40 Kilogramm altern langsamer und leben länger. Im Alter von 10 Jahren sind sie wie ein Vierundsechzigjähriger, wobei größere Rassen umgerechnet bis zu 87 Jahre haben.

Bei Katzen wird das Alter wie bei kleinen Hunden berechnet

Eine einjährige Katze ist in derselben Lebensphase wie ein Fünfzehnjähriger. Erwachsen wird sie nach 1,5 Jahren und als zweijährige hat sie ungefähr bereits 25 Jahre. Danach wird sie jedes Jahr ungefähr 4 Jahre älter. Mit zehn Jahren ist die Katze wie ein Sechsundfünfzigjähriger. Obwohl es Katzen gab, die mehr als 25 Jahre lebten, ist das durchschnittliche Lebensalter einer Katze ungefähr 15 Jahre.

Bei Pferden ist es anders als bei Hunden und Katzen. Ein Pferd wird dank einer guten Pflege ungefähr 25 Jahre alt. Ein einjähriges Pferd entspricht dem Alter eines 6,5jährigen Kindes. Erwachsen wird es im dritten Lebensjahr, im vierten entspricht sein Alter dem eines 20jährigen Menschen. Dann wird es mit jedem Jahr, umgerechnet auf das menschliche Alter, cca um 2 bis 2,5 Jahre älter.

In allen Fällen gilt, dass das Tier auch je nach Pflege altert. Gut können Hauskatzen und Straßenkatzen verglichen werden. Ohne veterinäre Pflege haben Straßenkatzen ein sehr schweres Leben. Selten werden sie älter als 10 Jahre.

Unsere Lieblinge brauchen hochwertige Nahrung, regelmäßige Kontrollen von Tierärzten und die Aufmerksamkeit des Inhabers. Man sollte auch an präventives Ergänzen notwendiger Vitamine und Gelenkernährung denken.

Eines haben Tiere gemeinsam – sie brauchen Kollagen

Genau wie Menschen leiden auch Hunde, Katzen und Pferde an Kollagenmangel. Der Körper bildet ihn selbst nur bis zu einem gewissen Alter in genügenden Mengen. Kollagenmangel kann verschiedene Probleme mit dem Bewegungsapparat verursachen. Macht sich aber auch an der Haut-, Fell-, Mähnen-, Krallen- und der Hufqualität bemerkbar. Kollagen ist nämlich eines der Grundproteine im Körper der Säugetiere und es ist für den Zusammenhalt und Elastizität von Zellen zuständig. Es hält das Gewebe zusammen. “Kollagen bildet 30% der Proteine im Körper des Tieres und bis zu 70 % der Haut. Ein Mangel kann große Mengen von Problemen verursachen,” bestätigt MVDr. Markéta Sedlinská aus der Veterinären und pharmazeutischen Universität in Brünn. Hunde, Pferde und Katzen sind sehr bewegliche Tiere, sodass ihnen beim Kollagenmangel Verletzungen oder Erkrankungen von Gelenken und Knochen drohen. Langzeitlich gesehen, kann ihnen der Kollagenmangel sogar das Leben verkürzen.

Zum Glück ist es heutzutage kein Problem Kollagen zu ergänzen. Die Einnahme eines hochwertigen Kollagensupplements tut vielseitig gut. Ein solch hochwertiges Kollagen ist Helissa Collagen, die Nummer Eins auf dem Markt der Kollagene für Menschen. Da seine Wirkungen von unzähligen Geschichten zufriedener Kunden belegt sind, entstand auch Kollagen für Tiere – Incapet Collagen.

Incapet Collagen wurde sogar an Menschen getestet, damit eine gewisse Sicherheit bewiesen wird.

Was kann Incapet Collagen

  • es stärkt Knorpeln, weiches Gewebe, Gelenke und Knochen, wodurch degenerativen und sonstigen Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthritis oder Gelenkdysplasie vorgebeugt werden.
  • im Falle von entwickelten Erkrankungen des Bewegungsapparates hilft es wie Gelenknahrung bei der Regeneration betroffener Gewebe, Knorpeln oder Knochen
  • es hilft bei der Regeneration nach Verletzungen von Gelenken und Knochen
  • bei älteren Tieren hilft es, die Mobilität wieder zu erhöhen und die Schmerzen des Bewegungsapparates zu lindern
  • es hilft, gesunde Zähne und Zahnfleisch zu erhalten
  • es sorgt für schönes und dichtes Fell
  • es hilft, die Haut nach Verletzungen oder Allergien zu regenerieren

Es schmeckt den Tieren ausgezeichnet und ist leicht verdaulich. Incapet Collagen ist ein reines Prämienprodukt, ohne Zusatzstoffe, Aromen und Konservierungsmittel heergestellt aus Salzwasserfischen.

Seit der Zeit der Domestizierung der Tiere wurden sie zu unseren untrennbaren besten Freunden. Je besser wir für sie sorgen, desto glücklicher und länger wird ihr Leben sein.

Nice to see you

We noticed you are visiting us from afar.
Maybe you are looking for our internetional website?

Enter website

Press the button to continue to the international website.

Or go to the original website.

Change language