Ob lange Haare, kurze Haare, naturgefärbte, künstlich gefärbte, lockige oder gerade, Ihre Haare fallen immer auf den ersten Blick auf. Auch, wenn Sie in den Spiegel sehen, schauen Sie sich immer Ihre Haare an. Eine Krone der Schönheit sozusagen. Einige Menschen, haben von Natur aus, wundervolles, gesundes Haar.

Gehören Sie zu den glücklichen mit gesundem Haar oder beobachten Sie, dass Ihr Haar nicht mehr dasselbe ist, was es früher mal war? Ihr Haar bleibt schön, nur wenn es gut gepflegt wird und das hauptsächlich von innen. Die Hauptnahrung der Haare ist Kollagen. Die Eigenproduktion sinkt aber mit dem steigenden Alter und dazu gehen viele Minerale und Vitamine verloren.

Kollagen wird als essenzielles Protein für den Körper bezeichnet. Ein Wundermittel für die Haut, Haare und Fingernägel. So wird es präsentiert. Wie funktioniert es aber wirklich? Zu einem schönen Haar verhilft uns ein tägliches Kollagengetränk!

Kollagenprodukte sind aber nicht alle gleich. Falls Sie jedoch nach einem Wirksamen Kollagen suchen, empfehlen wir unser Helissa Collagen, rein Bioaktive und aus dem Meer gewonnen. Helissa Collagen unterstützt die Gesundheit Ihrer Haare.

Kollagen und Haare – wie hängen sie zusammen?

Vielleicht wussten Sie noch nicht, dass Haare eigentlich Tote Zellen sind. Im Augenblick, wenn das Haar aus der Haut herauswächst, wird es zu einem nicht lebendigen Gewebe. Letztendlich entscheidet über das Aussehen der Haare die Struktur

Das Haargewebe besteht zu 95% aus dem elastischen Protein Keratin. Der Rest besteht aus Aminosäuren, Mineralen, Spurelementen, Wasser und Melanin, welches den Haarfarbton bestimmt.

Von der Qualität und Festigkeit des Keratins hängt die gesamte Haarqualität ab. Einige von uns haben feste, glänzende und dichte Haare, andere wieder feine und brüchige. Es hängt viel von der Genetik ab. Eines haben alle Haare gemeinsam. Sie brauchen genügend hochwertige Nährstoffe. Genau hier kommt Kollagen zum Einsatz.

Haarfollikel haben wir hunderttausend. Diese befördern, über die Blutkapillare vom Blutkreislauf, Nährstoffe in die Haare. Mit genügend Nährstoffen bildet das Haar genug Keratin und es entsteht eine Feste und regelmäßige Struktur. Haare brauchen genügend Aminosäuren. Kollagen besteht aus 19 Aminosäuren, mit denen es die Haut, das Bewegungsapparat und somit auch Haare und Nägel versorgt.

Kollagen ist für den Körper ein essenzielles Protein. Die eigentliche Funktion ist Zellen zu verbinden. Es wirkt sozusagen als ein „Klebstoff“.  Man nennt es auch „Jugendelixier”, weil es typisch für einen jungen Organismus ist. Elastizität und gesundes Aussehen der Haut, bewegliche Gelenke, gesunde Knorpel im Körper, welche gut die physische Belastung ertragen – dies alles hat Kollagen auf dem Gewissen. Einen Hacken gibt es jedoch.

Der Körper produziert genügend Kollagen nur bis zu einem gewissen Alter. Später lässt seine Produktion schnell nach. Laut Studien sinkt nach dem 25. Lebensjahr die Eigenkollagensynthese um 1 bis 1,5 % jährlich. Schlussfolgerung – Mit Anfang 40 leidet man an einem Kollagenmangel.

Anzeichen eines Mangels können verschieden sein. Spürbar wird die Abnutzung des Bewegungsapparates, alternde und trockene Haut, Faltenbildung, Pigmentflecken, brüchige Fingernägel, Haarausfall, splitternde Haare und eine schlechtere Qualität.

Wie wirkt Kollagen im Detail auf Haare?

Die Dermatologin MUDr. Jana Molčanová von der dermatologischen Klinik Medoderm erklärt: “Haare und Nägel entstehen von der gleichen embryonalen Basis. Die Qualität wird oft von denselben Faktoren beeinflusst, z.B. Hormonspiegel, Vitamin- und Eisenzufuhr. Aus meiner Erfahrung kann ich bestätigen, dass eine regelmäßige Einnahme von Kollagen die Festigkeit der Nagelplatte verbessert, das Spalten der Nägel verhindert und die Brüchigkeit der Haare sinkt.“

Wie soll man aber das beste Kollagen zum Einnehmen finden, damit es solche Wirkungen hat? Thema. Auf dem Markt gibt es viele Kollagenprodukt. Ein Mensch, ohne medizinisches oder biochemisches wissen tut sich schwer bei der Auswahl des richtigen Kollagens.

Die Grundvoraussetzung für wirklich hochwertiges Kollagen ist:

  • Es muss biologisch zugänglich sein, also dem menschlichen Kollagen sehr ähnlich sein
  • Es muss rein, ohne Aromen, Zusatzstoffe und Konservierungsmittel sein
  • Es muss aus hochwertigen Eingangsrohstoffen hergestellt sein

Diese Bedingungen erfüllt das Premium Helissa Collagen. Es enthält Kollagen des Typs I, II und III. Diese Kollagentypen werden am meisten für den Bewegungsapparat und die Haut benutzt. Helissa Collagen ist bioaktiv, was bedeutet, dass es sehr schnell im Verdauungstrakt absorbiert wird und der Körper behandelt es wie sein eigenes. Die Bioaktivität behält es dank einer schonenden Verarbeitung – der Hydrolyse. Hierbei geht um ein Fertigungsverfahren, bei dem das Kollagenmolekül seine natürliche Struktur, der dreifachen Helix, behält.

Die Verarbeitung ist ein sehr wichtiges Thema. Helissa Collagen wird mit Hydrolyse, also “Kälte” Methode verarbeitet. Kollagen ist ein großes Molekül und ist schwerer vom Körper verwertet zu werden. Durch eine Verarbeitung durch Kälte wird das Endprodukt vom Körper richtig verwertet. Kollagenprodukte, die von Schweinen oder Rindern hergestellt werden, müssen durch hohe Temperaturen behandelt werden und daher gehen wichtige Stoffe verloren.

In Bezug auf Rohstoffe wird Helissa Collagen nur vom besten hergestellt. Helissa Collagen ist ein Nebenprodukt aus der Verarbeitung von hochwertigen Meeresfischen. Kollagen aus Meeresfischen ist dem menschlichen Kollagen sehr ähnlich, deswegen wird er von unseren Körpern gut verwertet.

Stellungnahme von Dr. Dagmar Petrová: Der Vorteil von Fischkollagen besteht darin, dass es ein altes Kollagen ist, was bedeutet, dass er nicht von weiteren unterstützenden Biomolekülen verbunden ist. Das Ergebnis der Hydrolyse ist nicht mit Fragmenten anderer Moleküle verunreinigt.

Es erhöht Elastizität, Glanz und Widerstandsfähigkeit der Haare

Gesunde Haare sind widerstandsfähig, elastisch und glänzend. Dafür sorgt eine richtige Hydratation, für welche Talgdrüsen in den Haarfollikeln sorgen. Die Talgdrüsen müssen optimal arbeiten. Bei einer übermäßigen oder ungenügender Talgausscheidung leiden Ihre Haare. Kollagen sorgt für die richtige Funktion des Gewebes und der Drüsen in dieser Hautschicht. Diese wird Dermis genannt. Die Haare werden optimal ernährt und deswegen bleiben sie glänzend und hydriert.

Es erhöht die Haardichte

Kollagen hat Einfluss auf die Haarqualität. Es festigt und stärkt die Haare und diese werden sichtbar dichter.

Es schützt die Haare vor Einwirkungen von außen

Es ist bekannt, dass die Haarqualität durch Faktoren wie Smog, Luftverunreinigung oder UV-Strahlung von der Sonne negativ beeinflusst wird. Kollagen ist ein Antioxidans, welches den Organismus komplex schützt. Es kann die Zellen schneller regenerieren, sodass auch die Haare höherer Belastung aushalten können.

Nice to see you

We noticed you are visiting us from afar.
Maybe you are looking for our internetional website?

Enter website

Press the button to continue to the international website.

Or go to the original website.

Change language