Hundepflege

Erinnern Sie sich an den Augenblick, als Sie ihren Welpen nach Hause gebracht haben? Die süßen runden Augen, feines Fell, zärtliche Pfoten, putzige Gesten, Tage voll Lachen, Spielen und Begeisterung für die ganze Familie… Dies sind Augenblicke, welche ganzen Familien für immer im Gedächtnis bleiben. Von Anfang an möchten wir für unsere Hunde gut sorgen, ihnen nur das Beste gönnen, damit sie mit uns lange zusammenleben. Damit Hunde aus Glück mit dem Schwanz wedeln, die Augen mit grenzenloser Liebe strahlen und das Laufen mit Freude schaffen.

Bezüglich der bestmöglichen Pflege muss man sich von Anfang an den Spezifika dieser Tierart bewusst sein. Außerdem kann sich die Pflege nach Rassen unterscheiden. Es ist nicht einfach sich darin auszukennen. Tierärzte empfehlen sich vor dem Kauf richtig zu informieren, damit Sie nicht überrascht werden. Das wichtigste ist die richtige Ernährung, wie die Veterinärärztin Zuzana Fekecova anmerkt: „Wesentlich ist beim Welpen vor allem die Entwicklung in den jungen Jahren. Ähnlich wie bei Kindern – was vernachlässigt wird, kann den Hund später einholen. Gleich vom Anfang sollte man hochwertige Ernährung und genügend Nahrungsergänzungsmittel dem Hund gönnen, damit es im Prinzip nicht zu Malformationen oder Wachstumsdefekten kommt.”

Aber dies ist bei weitem nicht alles. Die Zahnpflege des Hundes, die Pflege der Ohren, gesunde Gelenke, das Fell und Krallen, das alles muss beim Hund gesund bleiben. Wir haben wichtige Informationen für Sie zusammengefasst, damit Sie diese parat haben.

Hundepflege ist komplex

Möchten Sie dem Hund ein langes und glückliches Leben ohne Gesundheitsprobleme gewähren, sollten wir uns nicht nur auf einen Bereich konzentrieren und den Rest vernachlässigen. Gute Hundepflege sollte einiges umfassen:

  • hochwertige Ernährung, nicht nur Trockenfutter,
  • richtige Gelenkpflege,
  • Zahnpflege,
  • Pflege der Ohren,
  • richtige Pflege des Fells und Krallen,
  • Pflege der Pfoten,
  • genügend Bewegung,
  • Prävention gegen Parasiten,
  • regelmäßige Impfungen und Besuche beim Tierarzt.

Wenn Sie Ihren Hund kaufen, sollte danach die Auswahl vollwertiger Nahrungsmittel selbstverständlich sein. Solches Futter findet man nicht im Telemarketing. Man sollte sich mit einem Tierarzt über die konkrete Hunderasse beraten, denn ein Malteserhund braucht eine andere Zusammensetzung der Nahrung als ein Schäferhund. Es lohnt sich auch mit Ernährungsspezialisten zu sprechen. Nicht alles, was teuer ist, muss auch hochwertig sein.

Wenn man das richtige Futter für den Hund entdeckt, folgt die Auswahl der Nahrungsergänzungsmittel. Einige Körperteile werden vom Hundefutter nicht richtig ernährt, deswegen sollten diese mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützt werden. “Trockenfutter ist langzeitig nicht so ausgewogen, wie es sein sollte. Aus diesem Grund braucht der Hund weitere Nahrungsergänzungsmitteln. Es ist genauso wie bei Menschen. Wir greifen auch nach Produkten zur Gelenkunterstützung,” sagt die Tierärztin Zuzana Fekecová.

Bei Hunden sind Gelenke und der Bewegungsapparat am empfindlichsten, deshalb wird Kollagen als natürliche, gut verdauliche und wirksame Ergänzung empfohlen. Es hat jedoch viel mehr Wirkungen. Hochwertiges 100%iges Fischkollagen in Pulverform, wie Incapet Collagen, unterstützt den gesamten Körper des Hundes.

Kollagen ist ein wichtiges Bauprotein, welches bei Wirbeltieren von Beginn der Evolution vorkommt und sich in verschiedensten Geweben befindet. Das Problem besteht darin, dass der Körper des Hundes, ähnlich wie beim Menschlichem Körper, es in genügender Menge nur bis zum gewissen Alter synthetisiert. Bereits bei jungen Hunden kann es zu einem Kollagenmangel kommen und infolgedessen auch zur Schwächung von Geweben, wo es notwendig ist. Deshalb sollte es Bestandteil der Ernährung jedes Hundes sein.

Bei einem Hund muss man erkennen können, wie er sich fühlt, ob ihm etwas weh tut und generell die Signale, welche er den Hundeführern übermittelt. Gleichzeitig ist die Erziehung des Hundes sehr wichtig. Der Hund darf sich nicht angewöhnen, dass er der Herr im Hause ist. Dazu kommen Gewohnheiten. Hunde erkennen, wann es Zeit ist Gassi zu gehen, wann der Inhaber in die Arbeit geht und wann es Abendessen gibt.

Die Grundlage der Nahrungsergänzung zur Unterstützung der Gelenke

Hunde sind meistens sehr aktive Tiere und Ihre Gelenke werden oft belastet. Das Springen, Laufen und auch Treppensteigen ist für sie Herausfordern. Ein weiterer Grund, warum wir bei der Pflege des Hundes gerade auf Gelenke konzentrieren sollten, sind genetische Prädispositionen. Einige größere Hunderassen wachsen so schnell, dass sie mehr zu degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates neigen. Die Ernährung des Hundes sollte Chondroitin, Glukosamin enthalten, sowie die Hyaluronsäure. Reines Kollagen darf auch nicht fehlen.

Incapet Collagen für Ihren Hund ist ein 100%iges Fischkollagenhydrolysat. Dies ist der jüngere Bruder des Helissa Collagen für Menschen. Die Marke Helissa Collagen ist bereits 7 Jahre auf dem Markt und hat bisher mehr als 200 Tausend Stammkunden in der Tschechischen Republik, in der Slowakei und auch im Ausland gewonnen. Mit Stolz können wir sagen, dass Incapet Collagen an Menschen getestet wurde. Dies war eine Methode, wo wir festgestellt haben, dass es für Tiere sicher ist.

Wir konnten folgende Wirkungen an Tieren feststellen:

  • stärkt die Struktur der Knorpel, Knochen, Sehnen und Muskel,
  • hilft bei der Senkung klinischer Symptome von Erkrankungen des Bewegungsapparates (Arthritis, Gelenkdysplasie, Luxation des Knieapfels, Schwellungen der Gelenke und weitere),
  • Präventiv hilft es gegen degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates bei größeren Hunderassen mit genetischen Prädispositionen (Retriever, Labrador, deutsche Doggen).
  • verbessert deutlich die Mobilität der Hunde im Seniorenalter,
  • unterstützt die Heilung nach Eingriffen und Operationen des Bewegungsapparates.

Die Qualität des Incapet Collagen besteht darin, dass dieses Kollagenhydrolysat aus Meeresfischen mit Hilfe der enzymatischen Hydrolyse gewonnen wird. Dies ist eine Methode, bei der Kollagen aus Fischen in Fragmente mit Hilfe von Enzymen gespalten wird, wobei die Fragmente die notwendige Struktur der Dreifachwirbel behalten. Diese Struktur garantiert die Bioaktivität und somit kann der Körper des Hundes das Kollagen einfach absorbieren. Es bildet auch neues Kollagen und setzt es dort ein, wo es gebraucht wird. Mit diesem Prinzip arbeitet auch Helissa Collagen bei Menschen.

Bewertungen zufriedener Hundeinhaber:

“Dieses Kollagen veränderte meinem Hund das Leben. Früher quälten Ihn seine Gelenke. Ungefähr vor drei Monaten sprang sie schlecht vom Bett und hatte ein Problem mit der Hinterpfote. Die Tierärztin sorgte sehr gut für Sandy, trotzdem tat Ihm die Pfote weiterhin weh. Mein Bekannter hat mir Incapet Collagen empfohlen. Ich wollte es ausprobieren. Eine nette Überraschung war, dass Sandy dieses Kollagen sofort schmeckte, es machte ihr keine Verdauungsschwierigkeiten und nach zwei Wochen hörte sie auf, zu hinken und kann wieder zufrieden aktiv sein.” Paula Jablonovská, Inhaberin der Yorkshire Hündin Sandy.

“Beky ist eine Hündin reifen Alters. Sie begann Probleme mit Gelenken und Beinen zu haben. Sie hat sogar aufgehört zu apportieren. Seit sie Incapet nimmt, ist sie wieder lebhaft, es verbesserte sich ihre Mobilität und läuft wieder wie in den jungen Jahren.” Inhaberin Zdenka

Zahnpflege des Hundes

Bei Hunden ist das regelmäßige Zähneputzen sehr wichtig. Es verhindert das Entstehen von Zahnstein und Gaumenentzündungen. Besorgen Sie Zahnbürsten und Zahnpasten für Hunde und gewöhnen Sie Ihren Hund bereits vom Welpenalter daran. Später ist es schwer es zur Gewohnheit zu machen. Die Frequenz des Zähneputzens unterscheidet sich von Rasse zu Rasse – ab einmal täglich bis zweimal wöchentlich. Für Hunde kann man verschiedene Leckerbissen kaufen, die beim Beißen und Kauen die Zähne des Hundes reinigen. Wenn bereits Zahnstein vorhanden ist, muss man zum Tierarzt gehen.

Vom Blickwinkel der inneren Ernährung hat Kollagen eine große Bedeutung auch für Zähne und Gaumen. “Die Einbettung der Zähne im Gaumen hängt stark vom Kollagen ab. Die Gaumen enthalten Kollagen als Zwischenzellenbindemittel,” erklärt die Biochemikerin RNDr. Dagmar Petrová. Durch Verabreichung von Incapet Collagen stärkt man auch die Widerstandsfähigkeit der Zähne Ihres Hundes und kann somit wirksam der Parodontose oder Gingivitis vorbeugen.

Schönes Fell und Haut

Kollagen wird in der Ästhetik gerade mit Wirkungen auf die Haut, Haare oder Nägel verbunden. Bei Hunden wirkt es hauptsächlich zur Heilung von Hautwunden, Vorbeugung von Hauterkrankungen, Verbesserung des Wachstums und Qualität des Fells und guten Zustand der Krallen. Kollagen bildet bis zu 80 % des Hautvolumens sowohl bei Menschen als auch bei Tieren. Es befindet sich in Haarwurzeln und Haarfolikeln. Deshalb ist die Ergänzung von Kollagen positiv auch für die Haut und Haare.

Details erklärt die Veterinärärztin von der Klinik BUDvet, MVDr. Hana Leseticka: “Sehr gut funktionieren verschiedene Kollagenpräparate, welche die einzelnen Haare und Haarfolikel unterstützen. Das Fell ist dadurch gesünder und glänzt mehr.”

Schöneres Fell und festere Krallen sind eine der ersten sichtbaren Wirkungen bei der Verabreichung von Incapet Collagen:

“Abby, eine 14jährige Havanesin, läuft wieder wie in Welpenjahren. Sogar ihr Fell hat sich verbessert und wurde glänzender. Bei uns herrscht maximale Zufriedenheit,” bewertet die Inhaberin Silvia Plechackova.

Es gibt viele weitere Bewertungen des Incapet Collagen. Wie ist es mit der äußeren Pflege des Fells und Krallen? Bei einem langhaarigen Hund darf man das regelmäßige Kämmen nicht vernachlässigen. Man kann dazu spezielle Bürsten kaufen und zur regelmäßigen Routine wird auch ein Besuch einiger Hundesaloons. Das Baden wird bei kurzhaarigen Rassen zweimal jährlich und bei langhaarigen bis zu einmal wöchentlich empfohlen. Alles hängt von der konkreten Rasse ab.

Pflege der Hundepfoten

Hundepfoten verdienen auch Ihre Aufmerksamkeit, denn sie gehören zu den meistbelasteten Körperteilen unserer Hunde. Die feinen Polster sollten regelmäßig mit Salben eingefettet werden. Pfoten müssen im Sommer geschont werden und dürfen nicht auf heißem Asphalt laufen. Während einem harten Winter sollte man den Hund nicht zu lange draußen lassen, es ist besser kurze Spaziergänge mit viel Bewegung zu gehen, damit keine Chance besteht Frostbeulen zu erleiden und das Streusalz die Pfoten nicht verletzt.

Auch den Zustand von Krallen sollte man regelmäßig kontrollieren und wenn sie lang sind und beim Herumlaufen Geräusche machen, sollten sie geschnitten werden. Dazu gibt es spezielle Zangen.

Beobachten Sie häufiges Brechen der Krallen, bzw. trockene, aufgeplatzte Pfotenpolster trotz regelmäßiger Anwendung von Creme? Dann ist es höchste Zeit, die Ernährung des Hundes zu verbessern und Incapet Collagen zu ergänzen, welches zur Regeneration der Pfotenhaut und Verbesserung der Krallenqualität beiträgt.

Pflege der Hundeohren

Regelmäßige Reinigung und Kontrolle der Ohren ist sehr wichtig. Der Kopf des Hundes ist der Erde näher als der des Menschen und die Ohren können somit viel mehr Staub und Unreinheiten einsammeln. Außerdem riechen Hunde gerne am Boden und walzen sich im Schlamm oder baden im Wasser. Es wird empfohlen, den inneren Teil der Ohren einmal wöchentlich zu reinigen. Einige Rassen können eine erhöhte Tendenz zu Ohrentzündungen aufweisen. Gründliches Putzen beugt auch der Entstehung von Skabies vor.

Ihr Tierarzt kann Ihnen zeigen, wie Ohren richtig geputzt werden sollten. Meistens werden Ohrreinigungslösungen eingesetzt und sichtbare Teile können mit Hilfe eines Taschentuches gereinigt werden. Wattestäbchen sollten nicht benutzt werden, diese können empfindlichen Ohren reizen. Gehen Sie sehr vorsichtig und schonend vor. Wehrt sich der Hund bei der Reinigung und schüttelt den Kopf oder kratzt er seine Ohren regelmäßig, besuchen Sie den Tierarzt.

Genügend Bewegung?

Wir haben erwähnt, dass Hunde sehr dynamisch sind, sodass man dem Hund regelmäßige Bewegung gewährleisten muss. Je größer die Rasse, desto wichtiger ist es. Mangelnde Bewegung kann die Gesundheit des Hundes negativ beeinflussen. Ihr Hund wird die Bewegung am besten mit Ihnen genießen. Planen Sie lange Spaziergänge in Ihre tägliche Routine ein, sodass Ihr Hund dabei genügend Laufmöglichkeiten hat. Lassen Sie also die Spaziergänge auch im höheren Alter Ihres Hundes nicht aus.

Wenn Sie Sportarten wie Dog Dance, Canicross, bzw. Agility ausüben, sollte hochwertige Gelenkernährung für Hunde einschließlich Kollagen eine Selbstverständlichkeit sein. Dasselbe gilt für Hunde, die bereits im Seniorenalter sind. Bei regelmäßiger und langzeitiger Einnahme von Incapet Collagen können auch ältere Hunde hohe Belastung ertragen und werden beweglicher.

Was sollte man im Rahmen der Tierarztpflege absolvieren

Den Besuch beim Tierarzt sollten Sie mit Ihrem Hund mindestens einmal jährlich absolvieren, auch wenn der Hund in Ordnung zu sein scheint. Dabei kann man vorbeugende Blutproben abnehmen lassen, notwendige Impfungen absolvieren und eine Entwurmungskur gegen Parasiten machen. Haben Sie einen neuen Hund, denken Sie auch an die Implantation eines Chips.

Gegen Parasiten kann man den Hund auch durchgehend schützen. Eine Möglichkeit sind antiparasitäre Halsbänder und Pipetten mit flüssigen Schutzmitteln, welche auf die Haut aufgetragen werden oder aromatisierte Entwurmungspillen, welche einfach mit Futter vermischt werden. Nach jedem Spaziergang sollten Sie Ihren Hund auf Zecken untersuchen.

Haben Sie bemerkt, was alles Kollagen beeinflussen kann? Es stärkt Gelenke, Knorpel, Knochen und Zähne, hat einen Einfluss auf die Gesundheit der Gaumen, der Haut und des Fells. Incapet Collagen hilft bei der Regeneration des Körpers. Dieses essenzielle Protein sollte die Grundlage der Hundenahrung sein und wenn Sie wirkliche Qualität wie Incapet Collagen bevorzugen, können Sie sicher sein, dass Sie für Ihren Liebling das Maximum machen. Wir wünschen Ihnen viele schöne und gemeinsam verbrachte Jahre mit viel Gesundheit.

Nice to see you

We noticed you are visiting us from afar.
Maybe you are looking for our internetional website?

Enter website

Press the button to continue to the international website.

Or go to the original website.

Change language