Über innere Schönheit wird viel gesprochen, aber das äußere Aussehen ist für jede Frau wichtig. Die Haare bilden die Grundlage des schönen Aussehens. Eine lange schöne glänzende Mähne steht jeder Frau und kann deutlich das Charisma vergrößern. Für Herren sind Haare wichtiger als zugegeben wird. Ein sichtbarer Scheitel und glänzende feste Haare tragen zum Selbstbewusstsein bei. Sollte ein kahler Kopf nicht Ihre Lieblingsfrisur sein, sollten Sie Ihr Haar unterstützen.

Oft suchen wir mit mühe nach Lösungen, wie wir Haarausfall vorbeugen können. Wir geben Geld für Haarkosmetik, Vitamine und Prozeduren aus, welche meistens ohne Ergebnis sind. Seien Sie nicht verzweifelt, wir kennen eine Möglichkeit, wie Ihre Haare gepflegt bleiben. Die Lösung ist Kollagen.

“Als mir meine Freundin Helissa Collagen geschenkt hat, dachte ich, dass es wieder ein kosmetisches Wundermittel ist, welches eine schöne Verpackung hat, aber nichts bringt. Nach einem Monat habe ich festgestellt, dass Helissa Collagen funktioniert. Ich habe weniger Falten im Gesicht, dichteres Haar und feste Nägel. Die gesamte Körperhaut ist weicher geworden. Mit fünfzig Jahren bin ich mit meinem Körper zufrieden.” Radka Skácelová, zufriedene Kundin. Mehr Referenzen zu Helissa Collagen finden Sie hier.

Es klingt unglaublich, aber Helissa Collagen ist ein wirkendes Nahrungsergänzungsmittel. Möchten Sie wieder schöne, gesunde und dichte Haare haben? Dann lesen Sie weiter und Sie werden erfahren, warum Kollagen das Lebenselixier ist und wie es Ihnen helfen kann den Haarausfall zu stoppen.

Haarausfall in Statistiken

Lassen Sie uns zuerst einige interessante und unbekannte Informationen über Ihre Haare auflisten:

  • unter normalen Umständen fallen täglich 50 bis 100 Haare aus,
  • ein gesunder Mensch hat auf dem Kopf 100 Tausend bis 200 Tausend Haare,
  • 85% bis 90 % sind in der Wachstumsphase,
  • Haare wachsen im Durchschnitt einen Zentimeter pro Monat,
  • im Sommer ist das Wachstum schneller als im Winter,
  • bis zu 85 % der Männer beginnt um die 50 der Haarausfall.

Wie kann Kollagen gegen Haarausfall helfen

Lassen Sie uns erklären, welche Rolle das Kollagen in den Haaren spielt.

Das Grundelement der Haare ist Keratin. Dieses bildet bis zu 95 % der Haarstruktur. Der Rest besteht aus weiteren Proteinen, Fetten, Spurelementen und auch Melanin, welches für den Farbton der Haare zuständig ist. Das gesamte Haar wächst aus einem Haarfolikel, welches an Adern angeschlossen ist und das Haar mit Nährstoffen versorgen. Sehr wichtige Nährstoffquellen für Haare sind Aminosäuren, aus welchen Kollagen besteht.

Kollagen ist für unseren Körper ein essenzielles Protein, denn es verbindet Zellen nicht nur in der Haut, sondern auch in den Muskeln, Knochen, Gelenken oder Zähnen. Es ist kein Zufall, dass es als “Jugendelixier” bezeichnet wird. Der Körper bildet es anfangs selbst. Dank dessen hat man in der Jugend elastische Haut und gesunde Gelenke. Leider bildet der menschliche Körper Kollagen in genügenden Mengen nur bis zu einem gewissen Alter. Nach dem 25. Lebensjahr sinkt die Eigenkollagensynthese stark. Nach dem 30. Lebensjahr kommen die ersten Anzeichen des Alterns und eines davon sind nie dagewesene Probleme mit Haaren. Das Alter ist eine Ursache des Haarausfalls. Kollagen kann jedoch die Alterung verlangsamen.

Außerdem regeneriert Kollagen die Struktur der Haarfolikel und unterstützt ihre Funktion, sodass es nicht nur auf die Qualität der Haare Einfluss hat, sondern auch auf die graue Farbe. Es kann die Melaninsynthese erhöhen, welches den Farbton beeinflusst.

Hier kommt das Nahrungsergänzungsmittel Helissa Collagen ins Spiel – das reine, pulverförmige Premiummeereskollagen, bestehend aus drei Komponenten. Der Körper kann es effektiver gegen Haarausfall einsetzen.

“Die richtige Kollagenmenge hat einen Einfluss auf die Qualität der Knochen und Knorpeln, sie beeinflusst auch die Qualität der Haare, Nägel, Zähne und die Hautqualität. Die biologische Bedeutung von Kollagen ist somit groß,” sagt Frau Doktor Ingrid Tumova vom Lehrstuhl für Pharmakologie und Toxikologie der Pharmazeutischen Fakultät der Universität in Bratislava.

Helissa Collagen enthält Kollagen des Typen I, II und III, welche für den Körper notwendig sind. Was Aminosäuren betrifft enthält es Glyzin, Prolin und Arginin. Gerade Prolin ist für die Keratinsynthese wichtig.

Kollagen kann wirksam die beschädigten Haarfolikel regenerieren. Wenn die Haarfolikel mit Hilfe von Kollagen erneuert sind, werden die bereits existierenden Haare stärker und gleichzeitig wachsen neue Haare schneller.

Junge Mädchen ärgert, wenn bei einem Haarzopf viele kurze junge Haare rausgucken. Was würde eine Frau mittleren Alters dafür geben? Gerade solche Haare zeigen sich nämlich wieder bei der Einnahme von Helissa Collagen. Mit Helissa Collagen kommt wieder das erträumte, junge, frische Haar. Nicht nur das! Die wachsenden Haare werden fester, elastischer, brechen nicht so schnell und eine Verbesserung sieht man auch an den Enden.

Die bekannte Biathlonistin Veronika Machyniakova hatte auch Probleme, welche jedoch vorbei sind. “Helissa Collagen habe ich in erster Reihe wegen meinen Haaren ausprobiert. Es wirkte. Kein Haarausfall mehr und meine Haare sind fester.”

Warum kommt es zum Haarausfall? Dies sind die häufigsten Ursachen

Haarausfall – Fachbegriff Alopezie – hat viele Ursachen. Ernsthafter Haarausfall kann mit einer Erkrankung der Schilddrüse, der Nieren, der Leber, einer Autoimmunerkrankung oder Diabetes zusammenhängen. Auch die Einnahme gewisser Medikamente oder Chemotherapie kann einen Einfluss haben. Sehr oft ist die Veränderung der Hormone zuständig. In diesem Fall sprechen wir über androgene Alopezie. Es können Ihnen auch wichtige Vitamine wie Vitamin A, C, D, B7 und B12 und Mineralien wie Eisen oder Selen fehlen. Die Ursache kann der Mangel an gewissen Fetten und Proteinen, z. B. Kollagen sein.

Eine gewisse Rolle kann auch die Wirkung freier Radikale im Körper spielen. Diese werden durch Stress, verunreinigte Atmosphäre oder schlechten Lebensstil aktiviert. Einen negativen Einfluss hat auch das Rauchen und zu viel Alkohol. Die Folgen dieser Faktoren können die Haarfolikel schwächen oder sogar vernichten. Es kommt zum Verdünnen oder Bruch der Haare und das Wachstum hört sogar auf. Die schlimmste Phase ist zum Schluss das Absterben der Haarwurzel. Deshalb sollte man das Haarausfallproblem so schnell wie möglich behandeln.

Seien Sie vorsichtig und halten einen gesunden Lebensstyl – es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Stress zum Grauwerden und zur Glatze beiträgt.

Der Verlauf des Haarausfalles ist bei Männern und Frauen unterschiedlich und hat verschiedene Ursachen.

Die häufigsten Ursachen bei Männern

Die häufigste Ursache von Haarausfall bei Männern ist die Kombination von hormonellen Einflüssen und Erblichkeit in Form einer androgenen Alopezie, bei welcher die Haarfolikel auf Testosteron empfindlich sind. Deshalb beginnt bei Männern das Haarausfallproblem irgendwo zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr. Ein weiterer Grund kann das Altern sein.

Die Herren beobachten die immer höher werdende Stirn und Verdünnung der Haare am Kopfscheitel, wo eine Glatze entsteht. Den Frauen fallen Haare meistens von der gesamten Kopfoberfläche aus.

Die häufigsten Ursachen bei Frauen

Die Tendenz, sich nach einem Streit mit ihrem Gatten die Haare auszureißen, hat irgendwann fast jede Frau. Aber Statistiken lügen nicht – dies ist nicht die Hauptursache von Haarausfall bei Frauen. Erraten Sie, was dahintersteckt?

Richtig! – Hormone. Auch unsere treue Kundin Daniela kann darüber berichten. Ihre Aussage bestätigt die Wirkung des Kollagens auf die Haare:

“Nach der Geburt meiner Tochter sind mir viele Haare ausgefallen. Nach einiger Zeit stoppte der Haarausfall, aber als ich nach einem Jahr der Einnahme verschiedener Vitamine fast kein Ergebnis gesehen habe, habe ich weitergesucht. Ich habe Helissa Collagen gefunden, welches ich auch während des Stillens einnehmen konnte. Nach der ersten Packung konnte ich kein Effekt sehen, daher war ich ein wenig enttäuscht. Ich habe mit der Eigentümerin telefoniert und Sie erzählte mir von anderen Frauen mit ähnlichen Problemen. Diesen Frauen sollte eine Dreimonatekur geholfen haben. Ich habe daher Helissa Collagen weiter benutzt. Nach der zweiten Packung konnte ich endlich Ergebnisse sehen und nach der dritten Packung sagte meine Friseurin: „Wow, du hast so viele neue und kräftige Haare!”

Ja, es ist leider so – während der Schwangerschaft und beim Heilen nach der Entbindung erleben viele Frauen einen Schock wegen großer Haarverluste. Es gibt eine hervorragende Lösung in Form einer Kollagenkur. Diese sollte mindestens drei Monate dauern mit täglicher Einnahme des Kollagens in der Menge von 3000 Milligramm. Einige Frauen haben sich die Kollagenwirkungen angewöhnt und nehmen es täglich auch nach der Kollagenkur. Kollagen hilft vielseitig bei der Regeneration und verbessert die Haut, hilft bei Akne, strafft schlaffe Haut und beseitig Schwangerschaftsstreifen und hilft den Nägeln.

Sehr oft kommen Haarprobleme bei Frauen während der Menopause. Die Haarpflege kann auch groß Einfluss haben. Häufige Wärmebehandlungen und das Färben schwächen die Haare. Auch das Tragen der zusammengebundenen “Pferdeschwanzes” tut nicht gut. Wenn die Haare fest zusammengezogen sind, kann dies nämlich die Haarfolikel beschädigen.

Was hilft gegen Haarausfall

Es wäre perfekt, wenn wir Stresssituationen ausweichen könnten, nur gesund leben würden und ununterbrochen im geistigen und hormonellen Gleichgewicht leben. Da dies leider nicht möglich ist, können wir Ihnen nur raten, dass Sie Kollagen einnehmen.

Helissa Collagen ist ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel, welches so hergestellt wird, damit es der Körper perfekt nutzen kann. Solches Kollagenhydrolysat wird als “bioaktiv” bezeichnet. Es ist hergestellt durch Hydrolyse, bei welches das Kollagen enzymatisch in Fragmente gespalten, extrahiert und dehydriert wird. Es genügt täglich den Beutelinhalt in ein Glas zu leeren und mit reinem Wasser oder Orangensaft übergießen. Dieses Getränk hat eine ideale Kollagenmenge. Dies ist auch von Experten bestätigt.

Einer der größten Vorteile von Helissa Collagen ist, dass es vom Augenblick seiner Entstehung rein und einfach ist, was ein Maximum an Wirkungen bietet. Es enthält keine Aromen oder Zusatzstoffe, welche das Kollagen degradieren.

“Wenn Kollagen in der Dreifachwirbel mit einer starken Säure vermischt wird, denaturiert es genauso, wie Eiweißproteine beim Kochen denaturieren. Dies bedeutet, dass sich das Molekül irreversibel verändert, und verliert die Fähigkeit auf Veränderungen der Umgebung zu reagieren,” betont Dr. Dagmar Petrová.

Unterstützen Sie das Kollagen auch mit Vitaminen und Mineralen. Vitamin C ist ausgezeichnet und stimuliert die eigene Kollagensynthese im Körper. Helissa Collagen liefert zu jeder Kollagenpackung eine Packung Vitamin C mit gratis.

Weiter sollte man Eisen, Zink, Selen, Vitamine der Gruppe B, vor allem Biotin und Kobalamin (B12), Vitamine A und D ergänzen. Dies alles finden Sie in einer ausgewogenen Ernährung. Wenn möglich, essen Sie genug Gemüse und Obst, Vollkorngebäck, Hülsenfrüchte und Ballaststoffe, Fische reich an Omega-3-ungesättigte Fettsäuren, welche auch für das Haarwachstum sehr wichtig sind. Versuchen Sie auch raffinierte Fette und Zucker zu meiden.

Wichtig ist richtige Haarpflege. Behandeln Sie Ihre Haare schonend beim Waschen, reiben Sie die Haare nicht zu stark mit Handtüchern und verwenden Sie Conditioner. Kämmen Sie Ihre Haare vorsichtig und gönnen regelmäßig die Pflege eines professionellen Friseurs. Experimentieren Sie nicht mit Farben und sonstigem. Übertreiben Sie es nicht mit Lockenstäben, Bügeln und Föhnen der Haare. Die Ratschläge gelten vor allem für Damen und auch Männer.

Wenn Sie bemerken, dass Probleme mit der Einnahme gewisser Arzneimittel zusammenhängen, fragen Sie Ihren Arzt, ob es nicht eine Alternative zu diesen Mitteln gibt.

Kann man Haarausfall vorbeugen?

Heute ist nichts mehr unmöglich und falls Sie an starkem Haarausfall leiden, bleiben Ihnen nur Therapien:

  • Laserbehandlung, bei der Lichtimpulse mit niedriger Energie zur Stimulierung der Haarfolikel eingesetzt werden
  • Plasmaspritzen mit Proteinen, die eigene Blutplättchen in Problemstellen bringen

Wenn es zum vollständigen Absterben der Haarwurzel auf einer großen Kopffläche gekommen ist, hilft nur eine Haartransplantation.

Es handelt sich um kostspielige Eingriffe. Sie werden zustimmen, dass rechtzeitige Vorbeugung der beste Weg ist, wie man Problemen aus dem Weg geht. Beginnen kann man gerade mit Kollagen.

Die Haare sind unsere Visitenkarte und unser Stolz. Haare bilden einen wesentlichen Teil unserer Persönlichkeit. Wenn Sie Wert darauflegen, darf man Haare nicht vernachlässigen. So gelingt es übermäßigen Haarausfall rechtzeitig abzufangen. Vergessen Sie nicht: Kollagen verbindet und erneuert Zellen in allen Haarwurzeln, von welcher die Haarqualität abhängig ist.

Deshalb machen Sie mit der Einnahme des Helissa Collagen keine Fehler. Wir wünschen Ihnen viel Glück auf Ihrem Weg zu schönen, dichten und gesunden Haaren.

Ihr Helissa Collagen Team

Nice to see you

We noticed you are visiting us from afar.
Maybe you are looking for our internetional website?

Enter website

Press the button to continue to the international website.

Or go to the original website.

Change language